Hier wachsen Ideen Unsere Partner Anfahrt
Dein Bellandris Blog Tipps & Tricks
Allgemeine Gartenarbeit Gartenkalender Februar

Allgemeine Gartenarbeit im Februar

Gartenvögel mit Futter und Wasser versorgen

Im Februar wird die Nahrung für die heimischen Vögel knapp. Neben Vogelfutter aus unserem Gartencenter und einer Schale mit Wasser, können auch einige Äpfel oder getrocknete Beeren für die Tiere bereitgestellt werden. So kommen die Tiere gut durch den kalten Monat und verschonen frische Knospen oder Blumenzwiebeln.

Letzter Termin: Nistkästen aufstellen

Ende Februar suchen sich Vögel eine Stelle zum Brüten. Wer schon einen Nistkasten zuhause hat, sollte ihn jetzt unbedingt vor dem neuen Bezug reinigen. Verdreckte Kästen übertragen nämlich Krankheiten. Ein neuer Kasten wird an einem geschützten, halbschattigen Ort ab 2 Metern Höhe aufgehängt. Das Einflugloch muss frei anfliegbar sein und es dürfen keine Katzen oder Marder an den Kasten herankommen.

Werkzeuge und Gartengeräte auf Vordermann bringen

Die rechtzeitige Kontrolle aller Gartengeräte ist wichtig für einen optimalen Saisonstart. Wer erst noch einen kaputten Spaten reparieren muss, sobald das Wetter eigentlich perfekt zum Umgraben der Gemüsebeete ist, fängt das Gartenjahr ganz unnötig mit Stress an. Außerdem kann man jetzt fehlendes Werkzeug kaufen und startet so gut ausgerüstet in die Saison.

Dünger auf Beete ausbringen

Im Februar wird der Boden im Garten vorbereitet. Wenn die Flächen unkrautfrei sind, können sie mit Nährstoffen versorgt werden. Hier steht eine große Auswahl an organischem Dünger in unserem Gartencenter bereit.

Gewächshaus säubern und vorbereiten mit frischer Erde

Im Februar wird auch im Gewächshaus alles aufgeräumt. Die Fenster müssen gereinigt werden, damit das Licht ungehindert auf die neuen Pflanzen fallen kann. Außerdem wird neue Erde aufgetragen. Gerade bei einer Tomatenanzucht im Gewächshaus darf die alte, ausgelaugte Erde nicht mehr verwendet werden. Zum einen ist sie möglicherweise mit Krankheitserregern infiziert, zum anderen brauchen Tomaten richtig viele Nährstoffe. In unserem Gartencenter findet man spezielle Tomaten- und Gemüseerde in Bioqualität, die die Pflanzen bestens versorgt.

Zurück zur Übersicht