Hier wachsen Ideen Unsere Partner Anfahrt
Dein Bellandris Blog Tipps & Tricks
Terrasse und Balkon Gartenkalender Juni

Terrasse & Balkon

Alle Kübelpflanzen reichlich wässern

Im Juni werden die Pflanzen auf dem Balkon richtig durstig. Dabei ist es besser, durchdringend zu wässern, also viel Wasser auf einmal zu geben, als immer nur ein bisschen. Normalerweise reicht es dann, wenn alle zwei bis drei Tage gegossen wird. An sehr heißen Tagen brauchen die Pflanzen mehr: Dann gießt man sogar zweimal täglich: einmal morgens und einmal am Abend.

Verblühtes entfernen, um Nachblüte anzuregen

Die Sommerblumen stehen im Juni in voller Blüte. Damit sie auch noch in den Folgemonaten durchhalten und üppig blühen, schneidet man Verwelktes und Abgeblühtes immer wieder heraus. Der Gärtner spricht dann von "Ausputzen". Damit wird die Samenbildung der Pflanzen unterbunden und die Pflanze steckt ihre ganze Energie weiterhin in die Bildung von Blüten. Für besonders viel Blütenpracht gibt es speziellen Blühpflanzendünger.

Kübelpflanzen auf Schädlingsbefall kontrollieren

Je nach Witterung stellen sich im Juni gerne Schädlinge und Krankheitserreger wie Pilze ein. Darum kontrolliert man jetzt auch Blattunterseiten und schaut überall genau hin, damit es nicht zu einer Ausbreitung der Schädlinge kommt. Ist ein Befall da, reicht es häufig schon, den betroffenen Pflanzenteil zu entfernen. Breiten sich Krankheiten aus, helfen Pflanzenschutzmittel. Die trägt man übrigens nach Sonnenuntergang auf, damit die Gefahr, Insekten aus Versehen zu besprühen, möglichst gering ist.

Zurück zur Übersicht