Hier wachsen Ideen Unsere Partner Anfahrt
Dein Bellandris Blog Tipps & Tricks
Zimmerpflanzen Gartenkalender Juni

Zimmerpflanzen

Zimmerpflanzen dürfen zur Sommerfrische nach draußen

Auch Zimmerpflanzen genießen den Sommer. Statt im stickigen Zimmer zu stehen, bekommt ihnen die frische Luft draußen sehr gut. Dabei werden die Pflanzen möglichst wind- und sonnengeschützt an eine Hauswand gestellt. Wichtig ist bei Regen, dass ein Wasserabzugsloch im Topf ist. Sonst ertrinken die Zimmerpflanzen bei einem Platzregen im Stauwasser.

Grünpflanzen mit feuchtem Schwamm von Staub befreien

Grüne Blätter filtern verbrauchte Luft und geben reinen Sauerstoff in das Zimmer ab. Damit dies auch hundertprozentig gelingt, staubt man die Blätter zwischendurch mit einem feuchten Tuch ab. Die Pflanzen bedanken sich mit glänzend grünem Laub.

Bei vollsonnigem Standort reichlich wässern

Stehen die Zimmerpflanzen an einem Südfenster und bekommen viel von der Sommersonne ab, trocknet Blumenerde oder das Tonsubstrat sehr schnell aus. Regelmäßiges Wässern hilft gegen Trockenschäden. Bevor man jedoch gießt, sollte immer erst eine Fühlprobe über den Feuchtegrad der Erde Aufschluss geben. Zuviel Wasser ist nämlich auch nicht gut.

Zurück zur Übersicht