Hier wachsen Ideen Unsere Partner Anfahrt
Dein Bellandris Blog Tipps & Tricks
Terrasse und Balkon Gartenkalender März

Terrasse & Balkon

Neue Rosen in Töpfe pflanzen

Im März startet die Pflanzsaison für Rosen. Wer die dornigen Schönheiten im Kübel halten möchte, verwendet am besten spezielle Rosenerde aus unserem Gartencenter. Anders als Stauden oder Gräser brauchen Rosen nämlich ganz bestimmte Nährstoffe, die für feste, stabile Triebe sorgen. Auch Blattgesundheit und Blütenfülle hängt von der richtigen Nährstoff-Zusammensetzung ab. Hierbei unterstützt zusätzlich ein spezieller Rosendünger.

Kübelpflanzen stutzen und düngen

Im März beginnen die Pflanzen im Kübel wieder zu wachsen. Jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um abgestorbene und erfrorene Stängel zu entfernen. Damit Gewächse kompakt bleiben, können sie bis zu zwei Dritteln gekürzt werden. Nach dem Schnitt sorgt eine Startdüngung für den Neuaustrieb. Hier eignet sich besonders Langzeitdünger speziell für Balkon- und Kübelpflanzen.

Hortensien in Töpfen vor Spätfrost schützen

Hortensien haben die Blütenknospen bereits im vergangenen Jahr angesetzt. Mit den ersten warmen Tagen im März beginnen die Knospen zu wachsen. Setzen jetzt noch Spätfröste ein, können die Blütenknospen erfrieren. Im schlimmsten Fall fällt die Blüte im Sommer aus. Abhilfe schafft hier ein Gartenvlies, das bei Bedarf um die Hortensien gewickelt werden kann. So kommen die Pflanzen gut geschützt durch die Kälte.

Bei Frühlingsblühern verwelkte Blüten abschneiden

Die frühen Sorten von Narzissen, Tulpen & Co. sind teilweise schon verwelkt. Damit die Zwiebelblumen auch im nächsten Jahr wieder blühen, sollten die verwelkten Blüten jetzt abgeschnitten werden. So verbrauchen die Pflanzen keine Energie zur Samenbildung, sondern stecken ihre ganze Kraft in die Rückbildung der Knolle. Die Blätter lässt man übrigens ganz welk werden und schneidet sie erst ab, wenn sie vertrocknet sind.

Zurück zur Übersicht