Skip to main content
01.03.2018

Pflegeprogramm für den Rasen

Eine kleine Frühjahrskur sorgt jetzt für frisches Grün

So langsam werden die Spuren, die der Winter im Rasen hinterlassen hat, richtig deutlich: kahle oder braune Stellen sowie viel Moos und Verfilzungen ziehen sich durch das Gras. Was sich schlimm anhört und unschön aussieht, kann aber häufig mit einer kleinen Frühjahrskur wieder in Ordnung gebracht werden.

Rasenschnitt für frischen Schwung

Sobald kein längerer Frost mehr zu erwarten ist, sollte das erste Mal gemäht werden. Aber nicht zu kurz – 4 bis 5 cm sind ideal und stehen dem Rasen richtig gut. Sind die Halme noch lang genug, kann der Mäher im Schuppen bleiben.

Gut versorgt mit Nährstoffen

Wer nicht angestrengt mit dem Rechen das Moos aus dem Rasen harken möchte, der kann auf spezielle Dünger zurückgreifen. Moos-Los Glücklich von Chrysal ist mit extra Eisen angereichert und hilft dem vermoosten Rasen sich wieder zu regenerieren. Auch wichtig: Der enthaltene Stickstoff regt das Pflanzenwachstum an und sorgt schnell für eine dichte, grüne Grasnarbe.

Wässern nicht vergessen

Gerade nach der Frühjahrsdüngung wird häufig nicht daran gedacht, den Rasen ordentlich zu wässern – schließlich war der Winter meist nass genug. Doch die Feuchtigkeit ist wichtig, damit Produkte wie Moos-Los Glücklich sofort wirken können.

Nach dieser kleinen Kur ist der Rasen optimal versorgt und kann gesund und kräftig in die neue Gartensaison starten.

Noch Fragen zur Rasenpflege im Frühjahr? Unsere Mitarbeiter im Gartencenter geben gerne weitere Tipps für eine schöne, dichte Grünfläche.

© Chrysal