Skip to main content
03.04.2018

Aufgewacht, liebe Kübelpflanzen!

Jetzt wird umgetopft und umgeräumt

Sobald die Sonne ihre wärmenden Strahlen zu uns schickt, werden Oleander, Lorbeer, Kamelie & Co. aus dem Winterschlaf geweckt. Denn je eher die Kübelpflanzen ins Freie kommen, desto früher blühen sie – keine strengen Nachtfröste natürlich vorausgesetzt.

Bevor sie uns aber wieder auf Terrasse und Balkon erfreuen, benötigen die überwinterten Pflanzen einen Verjüngungsschnitt, bei dem kranke und vertrocknete Triebe komplett entfernt werden. Generell gilt aber: Lieber nur mäßig zurückschneiden und dafür einmal mehr.

Nach dem Rückschnitt sollte auch geprüft werden, ob das Gefäß noch groß genug für den Wurzelballen ist. Wenn nicht, dann wird vorsichtig umgetopft. In jedem Fall freuen sich alle Kübelpflanzen über eine Portion Langzeitdünger, der die Nährstoffreserven wieder auffüllt.

Sind alle Pflanzen frisch versorgt, werden sie zunächst langsam an die Sonne und das schöne Wetter gewöhnt. Idealerweise verbringen die Kübelpflanzen anfangs nur ein paar Stunden im Freien; und das auch nicht in direkter Sonne. Hilfreich für solche Ausflüge sind Pflanzenroller, z. B. die Multi Roller von WAGNER, mit denen die schweren Töpfe problemlos von drinnen nach draußen transportiert werden können. Ein weiterer Vorteil: Man muss noch nicht entscheiden, wo die Pflanzen hinterher stehen sollen und kann immer wieder nach Lust und Laune umdekorieren.

Mehr Infos gewünscht?
Praktische Tipps zur Kübelpflanzenpflege und hochwertige Produkte von WAGNER gibt es auch in unserem Gartencenter. Unsere Mitarbeiter helfen gerne weiter!